Agol'jehavey'ir Aliit

  • Der agol'jehavey'ir aliit, auch agol aliit, ist ein mandalorianischer Clan ohne festen SItz. Sie sind nomadisch unterwegs und haben sich neben der Jagd auf Kopfgelder auch auf verdeckte Einsätze spezialisiert. Sie verhalten sich offiziell neutral in den Konflikten der Galaxie, folgen jedoch dem Ruf des Manda'lor und stehen dem Imperium nahe.

    Der Schlangen-Clan, wie der agol'jehavey'ir aliit übersetzt heißen würde (wWörtlich aus dem mando'a übersetzt soviel wie "Clan des Hinterhältigen Tieres") wird von dem Mandalorianer Gevon Agol angeführt. Obwohl sie nur ein kleiner Clan sind, unterhalten sie viele Verbindungen zu anderen Clans. Eine besondere, fast schon familiäre Bindung, führen sie zum Ordo-Clan. Aufgrund dieser Bindung ist anzunehmen, dass der Agol-Clan einst auf Dxun entstand und dort seine Wurzeln hat.


    Der Clan ist eher liberal organisiert und verhält sich allgemein eher Neutral im Galaktischen Konflikt. Im Geheimen jedoch unterhalten sie enge Verbindungen zum Imperium. Sie sind als Personenschützer und Kopfgeldjäger dort bekannt. Einige Mitglieder zeichnen sich auch in der Zucht von Bestien oder als Schriftsteller aus.

    1 Geschichte

    Während der Schlacht von Voss unterstützte der Agol Clan die Truppen der Allianz des Fremdlings im Auftrag der Manda'lor. Dabei kamen viele Mitglieder des Clans in den Gefechten ums Leben. Im Nachgang der Schlacht blieb der Clan auf dem Planeten Voss und half beim Wiederaufbau und der Jagd nach verbliebenden Sprungtruppen Kontigente des Ewigen Imperiums.

    2 Mitglieder

    • Gevon Agol'jehavey'ir - Patriarch des Agol-Clan
    • Fehlaaur-avi-alani Gev Agol'jehavey'ir - Pilot und Schriftsteller, Spezialist für "verdeckte Einsätze"
    • Mehyridiiem Agol'jehavey'ir - Bestienzüchterin und Bestienreiterin, Feldsanitäterin