Stygische Caldera

  • Die Stygische Caldera ist ein ringförmiger Nebel im Sektor Sith-Welten. Er umgibt viele namenhafte Welten des Sith-Imperium.

    Die Stygische Caldera ist eine natürliche Barriere die die Zentralen Systeme des SIth-Imperium umgibt. Durch seine Anomalien sorgte der Nebel lange Zeit dafür, dass das Imperium der Sith unentdeckt blieb.. Viele Jahrhunderte lang war die Navigation durch den Nebel nur mit Hilfe der Macht möglich, wie es einst die Entdeckerin der imperialen Welten Sorzus Syn tat.

    Erst um etwa 1347 vVC (5000 VSY) wurde die Daragon Trail Hyperraumroute entdeckt, die einen Weg durch die Stygische Caldera hinaus in den Galaktischen Raum öffnete. Nahezu zeitgleich brach der Große Hyperraumkrieg aus, der die Rückkehr der Sith auf die Galaktische Bildfläche markierte. Weitere Hyperraumrouten, wie die Nache Bhelfia und Descri Wris, verbinden die Welten des Sektors untereinander innerhalb der stygischen Caldera und bilden bis heute die wichtigsten Routen für Handel und Verkehr im Imperium.