Ki'shaara "Khaloa" Lumesehyrr

  • Ki'shaara Lumesehyrr, alias Khaloa. Angehende Bestienmeisterin, Schülerin Lord Gladramours.
    Zitat von Meister Dormin

    "Allein ihre Erscheinung zeigt schon, dass sie für Anderes bestimmt ist. Ki'shaara sieht durch den Schleier hindurch, als wäre es selbstverständlich. Sie ist gleichzeitig logisch, als auch unglaublich irrational emotional. Diese Gabe ist gleichermaßen selten und mächtig, als auch gefährlich. Ich weiß nicht, ob sie sich von ihrem Weg abbringen lässt, wo sie mittlerweile noch mehr neben Licht und Dunkelheit sieht. Das wäre jedoch nicht mehr unser Pfad."

    1 Erscheinung

    Mit ihren 1,62 Metern und 56 Kilogramm gehört Khaloa zu den kleineren Vertretern ihrer Spezies. Als Mirialanerin besitzt sie den typischen, grünlichen Hautton. In ihrem Fall mischt sich etwas Blau in den Teint, sodass sie bei Sonnenschein gerne als Türkis bezeichnet würde. Sehr untypisch, aber auf ihr verwurzeltes Schicksal hindeutend, werden an ihr besonders die weißen Haare auffallen, ebenso wie ihre Heterochromia Iriden. Sie hat eine bernsteinfarbene Iris, die andere wirkt je nach Blickwinkel grau und ist mit amethystfarbenen Mustern durchzogen.


    Sie macht stets einen gefühlvollen, bedächtigen Eindruck, ohne dabei zierlich oder verletzlich zu wirken. Ihre Erscheinung gleicht dabei manchmal einer Katze, die sich vorsichtig und geschmeidig durch fremdes Gebiet zu schleichen weiß.


    Für ihr Volk essenziell verziert auch Khaloas Gesicht das ein oder andere Tattoo. Zwei hiervon fallen relativ schlicht und zierlich aus, jeweils von den Wangen bis hinab zum Hals. Dem entgegen scheint ihr Muster, welches auf ihrer Stirn prangt, sehr markant und ausdrucksvoll gestaltet zu sein. Ihre Markins bedeuten soviel wie „Kind des Zwielichts“, „Paradoxon“ und „Wildheit“. Sie stellen ihre drei größten Einschnitte ihres bisherigen Lebens dar.


    Zitat von Khaloa

    "Warum wird so viel Wert darauf gelegt, uns einzuschränken? Warum akzeptieren wir nicht alles, so wie es ist? Die Natur funktioniert auch am Besten, wenn wir sie lassen und nicht einengen. Sind wir keine Natur? Wir sollen an Gleichgewicht und Ausgleich festhalten, sind aber selbst nicht ausgeglichen. Ist Wasser nur zum Heilen? Warum kann es uns dann ertränken? Warum sollten Felsen nur schützen dürfen, wenn sie genauso gut auch Dinge unter sich begraben können, um den Weg für anderes zu ebnen? Warum soll der Wind nur tanzen drüfen, wenn die sternenklare Nacht nach einem Sturm am schönsten ist? Warum verwenden wir kein Feuer? Es kann zerstören, ja. Aber es spendet Licht, Wärme und Leben."

    2 Persönlichkeit

    Die meiste Zeit wird man Khaloa im ersten Zug hin ruhig erleben. Dies trifft jedoch nur genau solange zu, wie man ihr keinen Grund gibt, sich anders zu verhalten. Schnell springt sie auf Herausforderungen an, oder benimmt sich rebellisch, sollte ihr Gegenüber ihr keinen Respekt entgegen bringen und unfreundlich werden. Sie war noch nie gut darin sich anderen unterzuordnen, so diese Personen sich ihre Loyalität nicht verdient hatten. Sofern dies jedoch einmal der Fall ist, kann sich Khaloas Gegenüber darauf verlassen in ihr eine treue Seele bis über den Tod hinaus gefunden zu haben.


    In Gegenwart vieler Personen fühlt sie sich unwohl, was sogar bis in einem Fluchtverhalten enden kann, sollten ihr zu starke Machtpräsenzen entgegen schlagen. Ihre starke Empathie auch gegenüber der Macht verleitet sie regelmäßig dazu, sich wie ein Echo oder Spiegelbild zu verhalten. Sie fängt die Resonanz ihres Gegenübers auf und wird sich rasch der emotionalen Lage angleichen, oder aber versuchen die Stimmung zu neutralisieren, indem sie bewusst genau ins Gegenteil ausschlägt.


    Sie hat ein paar markante Eigenschaften, die gewiss an ihr herausstechen. Zum Einen wäre das ihr unglaublicher Wissensdrang, der sie gerne jenseits aller weiser Voraussicht handeln lässt. Gerne überschätzt sie sich hierdurch und verbrennt sich. Des Weiteren sticht ihr unglaublich eiserner Wille deutlich heraus, der sich auch oft an falscher Stelle zeigt und in Hochmut und Unvorsicht mündet. Die dritte Eigenschaft ist ihr schier unendliches Mitgefühl und Verständnis gegenüber anderen Personen. Nur zu gern versucht sie sich in andere hineinzuversetzen, um Trost zu spenden oder Mut zu machen.


    Erwischt man sie auf dem falschen Fuß, so lässt sie sich schnell aus dem Konzept bringen und in Zweifel stürzen, was sie mental Handlungsunfähig macht. Denn entgegen ihrer Willensstärke ist sie von jungen Jahren an eine Zweiflerin, die besonders sich selbst hinterfragt und schnell unsicher werden kann. Eigentlich ist ihr äußeres nur der Versuch ihr verletzliches Inneres zu verstecken, wo sie sich nur wünscht Personen zu finden, ihr das Vertrauen und die Empathie gegenüber bringen können, wonach sie sich zwischenzeitig sehnt. Intrigen, blinder Hass oder auch Distanz zu anderen lässt in ihr das Gefühl der Einsamkeit und Melancholie wachsen.


    Zitat von Khaloa

    "Ihr verleumdet und bekämpft das, was ihr mit eurer Verblendung und Ablehnung erst erschaffen habt. Was macht euch besser als die Dunkelheit? Ihr bedingt euch, genauso wie Leben den Tod. Das eine wird es ohne das andere nicht geben. Vergesst ihr das?"

    3 Biografie

    Geburtsjahr: 7 vVCAnkunft Akademie: 3NVC

    Auf Korriban: 15NVCGlad findet Khaloa: 16NVC

    Aktuell: 25NVC


    4 Fähigkeiten und Sonstiges

    Khaloa zeigt starke Begabung in sowohl hellen als auch dunklen Anwendungsgebieten der Macht. So nutzt sie auch nach Aufnahme in Lord Gladramours Gefolge weiterhin Heiltechniken, die sonst großartig nur von Jedi ausgeführt werden. Ihre Macht-Kampftechniken hingegen wirken nicht sehr ausgereift, Angriff ohne tatsächlichen Grund zur Vernichtung lässt sie nur halbherzig agieren. Entsprechend ist es kaum verwunderlich, dass sie besonders in der Verteidigung mit und durch die Macht geschult wurde, um den Makel der Skrupellosigkeit irgendwie kompensieren zu können.


    Als angehende Bestienmeisterin hat Khaloa ihre Fähigkeiten bereits das ein oder andere Mal demonstrieren können. Ihre Kontrolle basiert jedoch eher auf ein geschmiedetes Band und Vertrauen, als tatsächlicher Kontrolle. Sie hat einen Tuk'ata an sich gebunden, dessen gegenseitiger Respekt tief genug reicht, um Rontu'u als ihren einzigen Vertrauten zu betrachten.


    Körperlich sticht Khaloa kaum aus der Masse heraus. Sie besitzt ein Lichtschwert, beherrscht grundlegende Techniken und hat dabei einen eher agilen als starken Kampfstil. Gegen andere Krieger wird sie jedoch kaum bestehen.


    Als Geisteshexe hat sie noch diverse Probleme ihre Emotionen richtig zu kanalisieren, geschweige denn zwischen den Außeneinflüssen erfolgreich zu filtern. Nicht selten agiert sie noch wie ein Schwamm, der alles in sich aufnimmt, nur um es an anderer Stelle unkontrolliert wieder entweichen zu lassen. Zu diesem Zweck besitzt sie einen Talisman, der ihre Kräfte teilweise absorbiert, um ihr zumindest zeit weilen die Kopfschmerzen zu rauben und Kontrolle zu schenken. Je länger sie diesen jedoch nutzt, desto mehr greift sie sich selbst an.

    4.1 Rontu'u

    Der Tuk'ata der Mirialanerin bemisst sich mit einer Widerisshöhe von c. a. 90 cm sowie Gesamtlänge von c. a. 3,20 m. Er gehört zu der schlanken und weniger bullig gewachsenen Sorte, dessen Mutagene eher in Richtung Urzweig ausschlagen. Sein Machtgespür und Intellekt sticht weit mehr heraus, als brachiale Gewalt und Aggression. Durch seinen drahtigen und doch starken Körperbau ist er sehr wenig und flink.

    4.2 Xenon

    Khaloa besitzt ein spezielles Artefakt, eine beseelte Kette dessen Ursprung vermutlich irgendwo bei den Rakata oder ähnlich mächtiger Alchemisten lag. Jedenfalls handelt es sich um kein gewöhnliches Schmuckstück, gefunden auf Dathomir, als sie noch relativ frisch zu Lord Gladramour gestoßen war. Khaloa hat einen Pakt mit der Kette geschlossen, dessen Ausmaß sie bisher immer noch nicht wahrgenommen hat und ihr vermutlich weit größere Probleme bescheren wird, als sie sich überhaupt vorstellen kann. Zur Zeit besteht der Pakt darin, dass Xenon einen Teil Khaloas Macht absorbiert behält, wie ein permanenter Lifelink, sodass sie ihre ständigen Kopfschmerzen und Schwindelanfälle ebenso wie zu unkontrollierte Emotionsausbrüche zeitweilen los werden konnte. Im Gegenzug durfte Xenon in ihren Geist blicken und Wissen sammeln.


    Khaloa ist sich der Gefahr der Kette zumindest insoweit bewusst, als dass sie die Existenz verschweigt. Ständig nahe am Körper getragen sollte es nicht recht auffallen, dass ein Teil ihrer Kraft dort in der Kette zentriert schlummert, zumal die Kette für eben so etwas konzipiert wurde. Verräterisch ist jedoch die ständige und unterbewusste Bewegung ihrer Hand zum Anhänger, wenn sie in Gedanken oder tiefer Konzentration ist.