• Die Adamant ist das Flaggschiff von Darth Antares. Sie zählt inzwischen zu den älteren Harrower Dreadnoughts der Imperialen Flotte und hat bereits unzählige Schlachten erlebt. Sie ist eine der zwei Dreadnoughts des Flottenverbands unter Darth Antares und Admiral Shila'shi Quen. Hergestellt wurde sie noch vor dem Angriff auf Coruscant von der Taerab-Raumschiff-Manufaktur.

    1 Das Flaggschiff

    Die Adamant ist eine klassische, über 800 Meter lange BSX-5 Dreadnought und wurde 20 Jahre vor dem Vertrag von Coruscant von der Taerab-Raumschiff-Manufaktur hergestellt. Sie stellt das Flaggschiff unter Feli'shyâs Flottenverband dar und wird entweder von ihr selbst oder von Admiral Shila'shi geleitet.

    Neben der Tutaha Jenates (ehemals Bad Blood) ist dieses Schiff die zweite Dreadnought in der Formation, welche von vier weiteren Terminus unterstützt wird. An sich stellt die Adamant eine gewöhnliche Harrower dar, nur ist die blassviolette Beleuchtung und die leicht dunklere Hülle auffällig. Bekanntlich gibt es einen großen Thronsaal mit anhänglicher Ritual- und Artefaktkammer.



    Zugunsten der Anzahl von Soldaten wurde die Crew dezimiert und die Schiffskapazitäten angepasst. Der schwere Kreuzer zählt inzwischen als jüngere Schwester der Tutaha Jenates, welche bereits seit vielen Jahren ihren Dienst verrichtet. Dennoch entschied man sich dafür die Adamant als Flaggschiff auszuwählen. Das Schlachtschiff erhielt seine Feuertaufe bei einer Rettungsmission von Lord Sareika Ravillia, als mehrere unbekannte Schiffe in den Sektor sprangen und die Harrower unter Beschuss nahmen. Zwar musste sie erhebliche Treffer einstecken, dennoch hielt sie stand. Die Feinde waren in der Überzahl, doch es kam rasch Unterstützung von Darth Shedox Flottenverband. Jene Kreuzer nahmen die Adamant in Schutz, wobei es starke Verluste auf Seiten der einstigen Darth gab. Warum die unbekannten Angreifer überhaupt das Flaggschiff von Feli'shyâ ins Visier nahmen, ist bis heute ungeklärt. Ebenso unklar ist der exakte Verlauf dieser Raumschlacht. Die Kosten die durch die Schäden und Verluste entstanden waren enorm - doch der Erfolg der Mission wurde durch dieses heikle Kommando gesichert. Anschließend wurde die Adamant umgehend in eine Reparaturwerft geschickt, wobei die Tutaha Jenates für einen kurzen Zeitraum als Ersatz des Hauptschiffes diente.


    Zitat

    Eintrag ist in Bearbeitung. Bisher wurden nur die schon vorhandenen Informationen übernommen.

    Der detaillierte Eintrag ist fast vollständig, jedoch muss ich noch einige Informationen aus dem Buch der Antares übersichtlich zusammenführen.