Objekt 622-Aleph - "Der Kompass"

  • Ein Relikt alter Technologie unbekannter Herkunft. Bei Aktivierung zeigt es eine Vielzahl von Dingen, Orten oder Objekten auf einer äußerst detaillierten Sternenkarte.

    1 Forschungsbericht

    Statusreport, Objekt 622-Aleph - "Der Kompaß"

    „Ich habe es gefunden, also wurde ich gebeten, es zu beschreiben. Ich muss sagen, es gibt einfachere Dinge zu tun. Ich nenne das Objekt 622 A in der Sammlung der Wächter „Kompaß“, auch wenn ich nicht wirklich sicher bin, ob es einer ist.

    Fundort : Caradran VI, Ruinenstadt in der Komesh-Kette

    Das Objekt ist ein Globus von annähernd 4 Meter Durchmesser. Er schimmert golden und wird von Ringen umkreist, die beinahe wie die eines Gasplaneten anmuten. Sie schweben, genau wie der Globus selbst. Die Schwebehöhe bleibt immer konstant mit 1,86 Metern im Ruhemodus. Es gibt keine erkennbaren Erhebungen, technische Einrichtungen oder sonstige Dinge, die eine nähere Untersuchung begründen könnten.

    Auch das Schweben lässt sich nicht auf einen herkömmlichen Repulsor zurückführen.

    Der Globus schimmert in der Macht, wobei er helle und dunkle Seite gleichermaßen berührt.

    Erstaunlicherweise lies sich das Objekt problemlos von der Stelle bewegen und befindet sich nun in Kammer 42 für Hochsicherheitsobjekte und wird weiterhin untersucht.

    Wirkungsweise...tja...so viel ich weiß, hat sich das Objekt bisher ein einziges Mal aktiviert. Den Droiden zufolge begann es sich zu drehen, in eine Höhe von vier Metern einundzwanzig aufzusteigen und zu rotieren. Die Ringe rotierten sowohl horizontal als auch vertikal um das Objekt herum.

    Es projizierte eine Sternkarte, die enorm genau zu sein schien, mit Objekten, die wir noch gar nicht entdeckt hatten. Und es generierte eine Linie in diese Karte hinein. Eine, die vom exakten momentanen Standort des Objektes zu einem Punkt in den unbekannten Regionen führte. Interessanterweise umging die gezeigte Route die Hyperraumanomalie, welche die unbekannten Regionen von unserem Bereich der Galaxis abschnitt.

    Wir schickten Scoutschiffe aus. Die Route war genuin und einfach zu navigieren, wenn man genau darauf achtete. Leichte Abweichungen wären tödlich gewesen, doch der projektierte Pfad war gefahrlos.

    Wir entdeckten Mnggal Mngaal am Ende der Route (siehe meinen Kreuzverweis). Seitdem ist es nicht wieder aktiviert worden, obwohl die Machtkonzentration in der Kammer ansteigt. Kameras entdecken aber keine momentanen Aktivitäten.“