Tafel der Furcht

  • Die Tafel der Furcht ist eine alte steinerne Tafel mit Inschriften in Sith-Keilschrift. Sie dient als Test oder Prüfung für Schüler der Dunklen Seite oder als Folterinstrument für Unwürdige. Laut der Legende wurde der Erschaffer durch die Sith-Magie der Tafel aus seinem Körper vor Furcht getieben.

    Die Tafel wurde etwa dreihundert Jahre vor dem Vertrag von Coruscant durch den Sith Abcarn, ein Mitglied der Imperialen Inquisition, erschaffen. Da Abcarn als Befrager für die Inquisition zuständig war ist anzunehmen, dass diese Tafel ein Instrument zur Folterung von Gefangenen dienen sollte. Es ist jedoch auch als Testobjekt für Anwärter des Orden der Sith zu verwenden.


    1 Wirkungsweise

    Untersuchungen der Tafel der Furcht lassen die Vermutung nahe liegen, dass zentrales Element eine durch die Schriftzeichen ausgelöste modifizierte Illusion der Furcht ist. Der Leser der Schriftzeichen wird daraufhin in eine Illusion geworfen in dem er seine Erinnerungen durchleben muss. Dabei werden die guten und schönen Erinnerungen durch die Dunkle Seite verzerrt und zu pervertierten Eindrücken verändert. Die Verzerrung durch die Dunkle Seite führen teils soweit, dass die Erinnerung zu unlogischen, verworrenen Monstrositäten werden oder als solche enden.

    Verdrängte oder schlechte Erinnerungen und Erfahrungen können durch die Tafel ebenfalls hervorgerufen werden. Sie werden durch die alte Sith-Magie dabei verstärkt auf den Leser geworden.


    Man kann sich der Magie der Tafel entziehen, indem man sich einfach davon abwendet. Eine genaue Handlungsanweisung wie diese Tafel zu verwendet existiert nicht. Forschungen sind auf Distanz oder durch Droiden jederzeit möglich, da ihre statischen Abbildungen fast keine Wirklung haben. Aktive Abbildungen, wie eine Holoaufnahme, wurden bisher nicht geprüft.


    2 Verbleib

    Die Tafel der Furcht befindet sich in der Schatzkammer der Wächter der Dunkelheit. Sie wird in einem schwarzen Tuch unter einer Sicherheitskuppel aufbewahrt.