Das Nuoag-Konsortium

  • Das Nuoag-Konsortium, umgangssprachlich auch als Das Konsortium bekannt, ist ein Zusammenschluss diverser galaktischer Unternehmen unter einer gemeinsamen Führung.

    Das Konsortium ist aus einem Geschäftsbündnis verschiedener Händler entstanden die unter der Führung der Nuoag-Schmiede ihre Produkte vertrieben.

    Jedes angeschlossene Unternehmen behält seine eigene betriebliche Souveränität. Ziel des Konsortium ist es für die beteiligten Unternehmen untereinander günstige Handelsbedingungen zu erarbeiten (bspw. günstigeren Materialauf- und verkauf, Fachkräfteaustausch, Entwicklung und Forschung).


    Angeschlossene Unternehmen entsenden Vertreter in den Vorstandsrat des Konsortium aus deren Mitte der oder die Vorstandsvorsitzende für einen Zeitraum von 5 Jahren gewählt wird. Seit der Gründung des Konsortium wird diese Aufgabe von der Geschäftsführerin der Schmiede Miss Millena Hill ausgeübt. Das Hauptquartier und Zentrum befindet sich auf einer Raumstation, der Nuoag-Station im Xarxa Soledad-System.

    Inzwischen ist das Konsortium galaxisweit aktiv und unterhält erste Verbindungen auch in den Republikanischen Raum. Entsprechende Büroräume auf der republikanischen Hauptwelt Coruscant werden derzeit renoviert.

    1 Das Auftragswesen des Konsortium

    Das Konsortium verfügt über ein in sich geschlossenes Verwaltungssystem für sämtliche Aufträge. Eingehende Aufträge von externen Auftraggebern und dem Konsortium selbst werden von Mitarbeitern und Droiden der Konsortiumverwaltung persönlich oder über das Holonet aufgenommen. Eingespeißt in das KAS (Konsortium-Auftrag-VerwaltungsSystem) kann über ein Holonetzugang oder den auf Konsortiumeinrichtungen befindlichen lokalen Terminals ein Auftrag abgerufen, Details angefordert oder auch Kontakt zum Auftraggeber aufgenommen werden. Löhne und Sold werden ebenfalls über das KAS freigeschaltet und transferiert. Nebenbei fungieren die KAS-Transponder auch als Identifikation an Bord und in Konsortiumeinrichtungen.

    2 KAS-Transponder

    Es gibt verschiedene Formen von KAS-Transpondern, sodass jeder Interessent sich für dauerhafte Transponder oder auch nur temporäre Systeme entscheiden kann.

    Dauerhafte Transpondern tauchen in Form von Implantaten mit entsprechenden Subprotokollen oder auch Transponderchips auf. Temporäre Transpondern sind meist als Code-Zylinder oder ID-Cards anzutreffen. Sensoren an Terminals erfassen die Signale beider Systeme und gewähren gemäß der vorgegeben Sicherheitsfreigaben Zugriff auf die Auftragsverwaltung, Versorgungseinrichtungen. Auch kann jeder Transponder bei bedarf mit Zugangscodes für persönliche Quartiere an Bord der NUOAG-Station programmiert werden. Sämtliche auf den Transpondern gespeicherte Daten und Zugriffscodes sind biotechnisch (= DNA-Codierung) codiert. Ein Zugriff durch unautorisierte Zweitpersonen ist daher erschwert bis unmöglich.

    3 Kontaktmöglichkeit (OOC Informationen)

    Gewöhnlich bin ich per Forum/Discord immer erreichbar. InGame unter den normalen Gildenchars. Ich besitze aber auch Chars die Nicht in der Gilde sind. Neben dem allgemeinen Wächterchannel, steht auch für das Konsortium ein Channel zur Verfügung. Ihr findet und könnt ihn mit /cjoin Nouag betreten.


    4 Trivia & Wichtiges (OOC-Informationen

    Aktuell wird ein Teil des Promenadendecks der NUOAG-Station durch mein Nar-Shaddaa Stronghold (Ravi'els Galaktischer Markt) dargestellt. Die Aussichten auf den Planeten sind an Bord Holofenster um den Bewohnern etwas mehr weltliches zu geben und nicht die Finsternis des Weltall oder den Gasriesen. In persönlichen Quartieren kann das Holofenster natürlich so programmiert werden, wie es der Bewohner wünscht. Als Andockrampen und Luftschleusen der Station kann jede Orbitalstation verwendet werden.